Wie pflege ich mein Tattoo?

Mit der Pflege deines Tattoos beeinflusst du den Verheilungsprozess. Je besser du es nach dem Stechen pflegst, desto besser wird das Endergebnis. Damit du also noch lange Zeit Freude an deinem Tattoo hast, solltest du einige wichtige Punkte bei der Pflege beachten.

 

  1. NACH DEM STECHEN

    Nach dem Stechen reinigen und versorgen wir dein Tattoo und decken es mit einerFolie ab, damit kein Schmutz in die frische Wunde gelangt und Kleidungstücke nicht ankleben können.Wir verwenden in der Regel dafür „ SUPRASORB F“ auch Folienverband genannt. Diese Folie kannst du 2, maximal 3 Tage drauf lassen und musst dich in dieser Zeit um nichts weiter kümmern. Duschen kannst du nach wie vor ganz normal.Sport, Saunagänge und Solarium sind aber wie bei jeder anderen Tattoowundheilung erstmal tabu!!

  2. ZU HAUSE

    Entferne die Folie nach ungefähr 2 bis 3 Tagen vorsichtig. Kleiner TIP: Mach es unterder Dusche. So fällt dir dass entfernen leichter.Sollte sich jedoch in den ersten Tagen viel Wundwasser und Blut unter dem Folieverband ansammeln, so musst du diesen„SOFORT“ entfernen.

  3. DIE REINIGUNG

    Reinige dein Tattoo erstmalig mit lauwarmen Wasser. Benutze hierfür keinenWaschlappen sondern deine saubere Hand.

  4. DIE PFLEGE

    Trage nun deine Pflegecreme dünn und ohne es fest einzumassieren, auf das Tattooauf und wiederhole dies immer, wenn es beginnt auszutrocknen, damit sich nur eine dünne Schorfschicht und keine harte Kruste bildet. Wir empfehlen hierbei die Creme „Siriderma Aufbau Pflegecreme Plus“. Du kannst aber auch jede Dexpanthenol Creme verwenden. Entferne die sich am ersten Tag bildenden Wundwasserperlen regelmäßig mit lauwarmen Wasser und trage eine dünne schicht Creme auf. Man sollte das Tattoo in den nächsten 4 bis 5 Tagen möglichst ca. alle 4 Stunden aber mindestens zwei Mal täglich (Morgens und Abends) mit lauwarmen Wasser abwaschen, kurz trocknen lassen und erneut dünn eincremen.Creme in den folgenden Tagen das Tattoo immer wieder (3- bis 5-mal täglich) ein um es vorm Austrocknen und Krustenbildung zu schützen.Vermeide in den nächsten (3 – 4 Wochen) aktivitäten wie Sport, unnötige Belastung der Haut, Kratzen, das ankleben von Kleidung und Schmutz in der Wunde.

 

FAKT

Das spätere Endergebnis und Aussehen deines Abgeheilten Tattoos hängt nicht nurvom Können deines Tätowierers sondern ebenso von der von dir richtig umgesetzten Pflege ab.